Richtlinie

Ausschlaggebend für den Aufruf des Modell- und Transfervorhabens sind die Ergebnisse der Studie „Weiterbildung in Sachsen 2016“

„Weiterbildungsaktivitäten einer Firma hängen entscheidend mit der Größe des Betriebes zusammen.“

Fördergegenstand sind Entwicklung, Einführung und praktische Erprobung von digital gestützten Lernwerkzeugen

Indikatoren sind branchenspezifische, altersbedingte und themenspezifische Bedarfe

Geprüft und bewertet werden sollen Anwendbarkeit und Nutzen in den kleinbetrieblichen Strukturen

Das Projekt

  • wird von der Donner + Partner GmbH Sachsen und dem Fachkräftenetzwerk Oberlausitz gGmbH in Kooperation durchgeführt

  • entwickelt ein digitales Lernwerkzeuge für Klein- und Kleinstunternehmen unter 50 Mitarbeitern

  • läuft über einen Zeitraum von 34 Monaten

  • bezieht mindestens 60 Unternehmen in insgesamt drei Regionen mit ein

  • wird in den Branchen Pflege- und Hotel- / Gaststätten tätig

  • lebt durch praktische Workshops und technischen Support