images

In Präsenz? Wir gehen digital!

Nach einer kompletten Team-Neubesetzung ab August 2021 nahm das Projekt Lernen 4.0 wieder Fahrtwind auf! Auch die Pandemie zog wohl nicht spurlos am Projekt seit 2019 vorbei. Zwei Branchen – Pflege / Hotel & Gastronomie – unterschiedlicher könnte sie die Pandemie nicht treffen. Das haben wir auch während der Projektarbeit gespürt. Da waren also neue Ideen gefragt, unzählige Meetings, zerknüllte Post-its, neue Partner und meist ein Austausch auf Augenhöhe.

Wir tauchten ab in die Weiten des Universums unserer digitalen Plattform. Es war Zeit, die Lernplattform zu zeigen. Wir planten ein Event in Chemnitz und in Dresden. Erneut gab es herbe Rückschläge durch die Verschärfungen der pandemiebedingten Lage. Wir planten innerhalb von einem Tag fix auf eine Onlineveranstaltung um.

Vielen Dank an unsere Partner, für das eifrige verfolgen und lesen unserer Informationsmails an dieser Stelle 😉

So konnten wir endlich am 23. und 24. November 2021 unsere Plattform mit weiteren Funktionen und generierten Inhalten aufzeigen. Abgerundet wurde die Präsentation durch zwei äußerst informative Vorträge.

Unsere erste Referentin war Frau Sandra Richter, https://www.richter-tec.de/, sie ist Coach für Transformationsprozesse in den Bereichen Digitalisierung und Corporate Learning in Unternehmen und Digital Manager an der IU für digitale Lehr- und Lernprozesse in Dresden.

Sie versorgte unsere Teilnehmer mit Wissen hinsichtlich zum Thema Onboarding und wie man diesen Prozess für alle beteiligten Mitarbeiter in der digitalen Lernplattform abbilden kann. Ebenfalls beleuchtete Sie das Thema der Begeisterung der Mitarbeiter für digitale Lehr- und Lernmodule. Um sich den Vortrag anschauen zu können, loggen Sie sich gern ein oder registrieren Sie sich für unsere Plattform.

Unsere zweite Referentin war Frau Sandra Brückner, https://www.linkedin.com/in/sandrabrueckner/, sie ist Academy Strategin bei real Experts in Dresden.

Sie klärte uns darüber auf, was digitale Kompetenzen sind und wie Sie als Geschäftsführer*innen diese erkennen und in Ihrem Team fördern können. Hierzu hat sie uns zwei ganz großartige und informative Module bereitgestellt. Einmal für Sie als Geschäftsführer und einmal für Ihre Mitarbeiter.

Im Anschluss lotsten wir unsere Partner durch den Registrierungsprozess der digitalen Lernplattform und präsentierten die Gestaltungsmöglichkeiten für Lerninhalte. Das Thema Gefahrenstoffe setzten wir spielerisch durch ein erstelltes Memoryspiel um. So können Lerninhalte zum einen locker geprüft und gefestigt werden und zum anderen überhaupt erst einmal vermittelt werden. Mittels einem Punktesystem lässt sich der Erfolg oder Fortschritt für den Teilnehmer nachvollziehen. Und Kartenpaare, die nicht passen, werden automatisch vom System wieder umgedreht.

 

Wir haben ein Quiz rund um das Thema „Erste Hilfe“ ins Leben gerufen. Während des Beantwortungsprozesses wird dem Teilnehmer direkt angezeigt, warum seine Antwort richtig oder falsch ist. Somit wird gewährleistet, dass der Teilnehmer seine Auswahl inhaltlich reflektieren kann. Es werden auch Punkte vergeben, so dass sich anhand der Punkte ein Lernprozess nachvollziehen lässt.

Natürlich gibt es auch ein Quiz mit verschiedensten Fragen an die Fachkraft im Gastgewerbe. Hier werden ebenfalls die Antworten begründet. Für den Bereich Hotel und Gaststätten hat das Projektteam noch ein Video zum Thema „Servierarten“ vorgestellt. So wird absolut einfach aufgezeigt, auf was hier konkret zu achten ist. Im Vergleich gibt es zum einen die Eindeckvariante „Frühstück“ und zum anderen das „3-Gang-Menü“ zu sehen. Passend zu diesem Thema wurde ein Memoryspiel zu den unterschiedlichsten Besteckarten erstellt.

Die Funktion Karussell setzten wir das Thema Gefahrenstoffe um. Somit konnte man sich einen Eindruck verschaffen, wie man Wissen auf unserer Plattform abbilden und vermitteln kann. Es wird eine Bildabfolge erstellt, welche aufeinander aufbaut.

Wie wir bereits im Austausch mit unseren Kooperationspartnern erfahren haben, ist der Bedarf an Inhalten der Sprache Deutsch sehr groß. Hierfür stehen den Teilnehmern eine Vielzahl an Übungsmöglichkeiten und Lernmodulen für die Sprachniveaus A1 bis B1 bereit, welche individuell auf die branchenspezifischen Vokabeln und Situationen angepasst werden können.

Loggen Sie sich gern ein oder registrieren Sie sich, um hier auch in das aktive Ausprobieren und Anwenden zu kommen!

Diese Features und noch weitere stehen uns neben den klassischen Dokumenten für z.B. Pflichtschulungen zu Verfügung. Unsere Bestrebung ist es, die Plattform innerhalb Ihres eigenen geschützten firmeninternen Bereiches bei der Digitalisierung Ihrer relevanten Unterweisungen, Vorschriften und Weiterbildungen zu unterstützen. Somit liegen alle wichtigen Dokumente für Ihre Mitarbeiter zentral ab. Der Zugriff auf das Wissen kann orts- und zeitunabhängig erfolgen.

„Wissen wird erst zu Bildung durch die Persönlichkeit eines Menschen. Bildung ist mit Lernen verbunden, das kostet Zeit und Nerven, aber wissen Sie was: Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen!“ Günther Jauch

 

Von Donner + Partner | Dec, 15 2021 | dp
image
image
image
image
image